Elke Stromeyer-Jobst

Diplom-Psychologin




Home
Was ist Psychosynthese ?
Wie arbeitet Psychosynthese ?
Mein Angebot
Aktuell
Zu meiner Person
Kontakt / Impressum
Links


Praxis für Psychosynthese und ganzheitliche Psychotherapie

Zu meiner Person

Die biografischen Daten
  • Jahrgang 1965, verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes
  • Diplom-Psychologin
  • Dreijährige Ausbildung in Psychosynthese bei der SFER in Basel / Schweiz
  • Kenntnisse aus verschiedensten Therapieformen der Humanistischen Psychologie:
    Gestalttherapie, Klientenzentrierte Gesprächsführung, Hypnotherapie, New-Identity-Prozeß (Bonding-Therapie) nach Casriel, Psychodrama, Reinkarnationstherapie, Familienaufstellungen und verschiedener Entspannungsverfahren wie Autogenes Training und Muskelrelaxation nach Jacobsen
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Supervision von Lehrern und Erziehern, Lehrtätigkeit psychologischer Fachgebiete, Psychotherapie, Beratung und Coaching / Elternarbeit, Entwicklungsdiagnostik und wissenschaftliche Projektarbeit, die ich mir während meiner beruflichen Tätigkeit an einer Berufsfachschule für Logopäden, einer Schule für geistig Behinderte der Lebenshilfe Nürnberg und am Institut für Psychologie I der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen aneignen konnte
  • Mehrjährige Meditationserfahrung
  • Dreijährige Weiterbildung in "Therapeutischer Psychosynthese" am Psychosynthesehaus am Bodensee/ Allgäu
  • Regelmässige Fortbildungen und Fachkongresse in transpersonaler Psychologie und spirituellen Themenbereichen

Mein innerer Weg

Bereits im Alter von 20 Jahren begann ich intensiv, an mir selbst zu arbeiten.
Mit Hilfe unterschiedlichster Therapieformen aus der Humanistischen Psychologie gelang es mir Stück für Stück, innere Knoten und Blockaden zu lösen, mich meinen Schattenseiten zu stellen und dadurch auf der persönlichen Ebene kontinuierlich zu wachsen und mich meinem inneren Wesenskern anzunähern.
Dennoch blieb über all die Jahre eine unerfüllte Sehnsucht in mir; eine unbestimmte Ahnung, dass es noch eine tiefere Essenz im Leben geben muss als das, was uns im Alltag vorgegeben ist.
Fragen nach dem eigentlichen Sinn des Lebens und nach meinem eigenen Platz auf dieser Welt führten mich schließlich zur Psychosynthese. Hier wurde mir, neben der Berücksichtigung der personalen Ebene, endlich auch der Zugang zur spirituellen Ebene geöffnet.
Durch die Psychosynthese fand ich tief in mir meine ureigensten Antworten auf meine Fragen. Sie hat mich auch sensibilisiert für die inneren Schätze, die in jedem Menschen liegen und mich geöffnet für meine tiefe Achtung vor dem Leben und der Schöpfung.
So ist die Psychosynthese zu meinem ganz persönlichen Weg geworden.

             

Wenn wir den Platz einnehmen, der der unsere ist, dann entdecken wir das, was wir im Grunde sind.
(Jack Kornfield)